Jury des Hochschulpreises Holzbau 2017

Bernard Gualdi, Holzbau Deutschland Leistungspartner, Berlin

Peter Hellmuth, Holzbau Deutschland, Berlin

Dipl.-Ing. (FH) Rolf Kuri, Holzbau Deutschland, Berlin

Prof. Dipl.-Ing. Florian Nagler, Technische Universität München, Lehrstuhl für Entwerfen und Konstruieren

Jürgen Paul, BauNetz Media GmbH, Berlin

Michael Polworth, Holzbau Deutschland Leistungspartner, Berlin

Prof. Dipl.-Ing. Axel Teichert, Hochschule Anhalt, Fachbereich Architektur

Bewertungskriterien

Die unabhängige Jury beurteilt die eingereichten Arbeiten nach folgenden Kriterien:

Neubau

  • die Innovationskraft des Bauwerks
  • die gestalterischen und konstruktiven Merkmale des Bauwerks
  • die werkstoffgerechte Verwendung von Holz
  • die umweltrelevanten Aspekte des Bauwerks


Bauen im Bestand

  • der Umgang mit bestehender Bausubstanz
  • die gestalterischen und konstruktiven Merkmale des Bauwerks
  • die werkstoffgerechte Verwendung von Holz
  • die Weiterentwicklung der Energie- und Ressourceneffizienz des Bauwerks

Dokumentation Preis 2017

Die Dokumentation zum Förderpreis des Deutschen Holzbaus 2017 können Sie sich hier downloaden.

Auslober